25.07.05

Identitätscheck durch Venen

Wie die japanische Firma Fujitsu ankündigt wird sie demnächst ein biometrisches Erkennungssystem auf dem Weltmarkt einführen, das Menschen anhand der Anordnung Ihrer Venen identifiziert.

Denn weil die Venen auf unverrückbare Weise im Körper verankert seien, könne man dies fast nicht nachahmen; einem Fingerabdruckscanner kann man auch den abgeschnitten Finger eines Entführten vorlegen, die Iris eines Fremden lässt sich scannen und auf Kontaktlinsen drucken.
Posted by Marius at 09:03 | Comments (0)

24.07.05

PRK für Jeanette Biedermann

Jeanette Biedermann hat sich im April diesen Jahres einer sogenannten PRK (Photoablative Refraktive Keratektomie) unterzogen. Hierbei handelt es sich um einen operativen Eingriff bei dem per Laser ein Abtrag an der Hornhautoberfläche vorgenommen wird. Nach der OP hatte Frau Biedermann noch einige Probleme. Besonders die Lichtempfindlichkeit machte Ihr schwer zu schaffen. Aufgrund dessen musste Sie auch einige zugesagte Termine wieder absagen (RTL, "Wer wird Millionär" und SAT1 Hauptrolle in dem TV-Film "Ein Koffer voller Liebe").

Nach nach der kompletten Genesung kann Jeanette Biedermann jetzt aber wieder auf beiden Augen sehr gut und uneingeschränkt sehen. Ihre Sehkraft soll sogar bei 120% pro Auge liegen. Das war Grund genug Ihre Brillen bei eBay zu versteigern.

Posted by Marius at 19:08 | Comments (0)

Balljungen bei den French Open

Sehr harte Auswahlkriterien für die Balljungen herrschen beim wichtigsten Sandplatz-Turnier der Welt in Paris.

Die Kleinen dürfen nicht älter als 16 und nicht größer als 1,75 Meter sein, Brillen- und Kontaktlinsen-Träger sind unerwünscht -und den französischen Pass müssen sie haben.

[Quelle: nachrichten.at]

Posted by Marius at 17:39 | Comments (0)

23.07.05

Mit Mikrowellen gegen Bösewichte

Die amerikanische Armee entwickelt immer neue Wunderwaffen. Unter anderem jetzt auch eine mit der man gezielt Mikrowellen auf Ziele (auch menschliche) einsetzen kann. Angeblich sind die Folgen nicht tödlich. Das sahen Aktivisten um die Anti-Biowaffen Organisation „Sunshine Project“ offenbar anders und erzwangen die Herausgabe der geheimen Testergebnisse der Armee.

Unter anderem wird darin deutlich, dass die Waffe gar nicht so ungefährlich ist wie man ursprünglich behauptete. So wurden die Testpersonen gebeten Brillen- und Kontaktlinsenträger bei den Tests gebeten Ihre Sehhilfen zu entfernen. Die Bündelung der Strahlen durch die Linsen können schwere Schäden am Augen hervorufen!

[Quelle: focus online]

Posted by Marius at 21:17 | Comments (0)

Was haben Rumsfeld, Fini und Chodorovski gemeinsam?

Wie in diesem taz-Artikel treffend festgestellt wurde ist es das Brillengestell. Alle drei Prominente sehen die Welt durch die gleiche Brille. Dabei handelt es sich um ein Modell der österreichischen Marke Silhouette, das sich durch folgende Eigenschaften auszeichnet:

  • rahmenlos
  • keine Scharniere
  • biegsame Bügel aus Titan
Letzlich kommt der Autor zu dem Schluss:
Für den gespenstischen Erfolg der Silhouette gibt es wohl nur eine banale Erklärung: Eitelkeit.
Welche Gestelle tragen Sie? Gibt es vielleicht noch andere Gemeinsamkeiten mit anderen Trägern des gleichen Modells? Kommentieren Sie bitte!
Posted by Marius at 14:55 | Comments (0)

14.07.05

Schweizer regulieren Fun-Kontaktlinsen

In der Schweiz sollen die Gesundheitsrisiken durch Fun-Linsen (Linsen mit Motiven und/oder verschiedenen Farben) in Zukunft minimiert werden. Durch eine Verordnung erhofft sich das Bundesamt für Gesundheit besser gekennzeichnete Verpackungen unter die Leute zu bringen.

Mit einer Verordnung sollen die gesundheitlichen Risiken bei Tätowierungen, Piercings und Fun-Linsen eingeschränkt werden. Laut Bundesamt für Gesundheit (Bag) tritt diese im ersten Quartal 2006 in Kraft. Der auf der Bag-Homepage verfügbare Vernehmlassungsentwurf sieht etwa Grenzwerte für nickelhaltige Piercings vor. So genannte afokale kosmetische Kontaktlinsen (Fun-Linsen) müssen auf der Verpackung Angaben zur Herkunft und zum Gebrauch enthalten. Die Bevölkerung soll Ende dieses Jahres über die potenziellen Risiken im Zusammenhang mit Tätowierungen, Piercings, Fun-Linsen und Permanent-Make-up informiert werden.
Posted by Marius at 20:36 | Comments (1)

Kontaktlinsenträgerin Jessica Alba

Der neue Kinofilm "Fantastic Four" kommt dieser Tage in die Kinos und auch hinsichtlich Kontaktlinsen gibt es hierzu wieder etwas zu berichten.

Und zwar trägt die schöne Jessica Alba im Film blaue Linsen. Ihre Rolle hat neben den Linsen noch einige andere Veränderungen von Ihr verlangt. So mußte Sie sich die Haare blond färben und für die Rolle in ein enges Cat-Suit schlüpfen. Es hat sich gelohnt.

Alba mußte sich für ihre Rolle nur in einen körperbetonten Overall zwängen - kein Nachteil bei ihrer Figur - die Haare blond färben und ihre braunen Augen mit blauen Kontaktlinsen abdecken.

[Quelle: Abendblatt.de]

Posted by Marius at 18:33 | Comments (0)

Kontaktlinsenträger Fabian Hambüchen

Endlich wieder ein internationaler Titel für Deutschlands Turner: Im ungarischen Debrecen holte Fabian Hambüchen seine erste Europameisterschaft am Reck. Schon bei Olympia 2004 in Athen hatte er in dieser Disziplin für Aufsehen gesorgt.

Fabian Hambüchen trägt Kontaktlinsen der Firma MPG&E. Weiter so! Und bei der nächsten Olympiade wird es dann auch mit dem Edelmedtall klappen. Was kann bei so viel Durchblick schon schief gehen? ;))

Posted by Marius at 01:56 | Comments (0)

Kontaktlinsenträger Jonas Reckermann


[Quelle: mpge.de]

Mit seinem Team-Partner zählt Jonas Reckermann zu den besten deutschen Beachvolleyballern. 2004 wurde er Europameister. Jonas Reckermann nimmt nämlich immer Stück Sehhilfe mit auf das Spielfeld: Seine Sehschwäche korrigiert er in der Nacht vor der Entscheidungmit einer Speziallinse.

Posted by Marius at 01:48 | Comments (0)

Kontaktlinsen gegen Alterssichtigkeit | ECCO royal

Ab dem 45. Lebensjahr tritt bei vielen das Problem der Alterssichtigkeit auf. Darunter versteht man dem schnellen Wechsel von Nah- und Fernsehen ohne das Tauschen der Brille nicht scharf sehend nachzukommen (Alterssichtigkeit). Ab jetzt kann diesem Problem mit einer neuen Kontaktlinsenart begegnet werden, so hat die Firma MPG&E eine weiche Mehrstärkenkontaktlinse entwickelt die Alterssichtigen erstmals das Tragen von Kontaktlinsen bei gleichwertigen Sehergebnissen im Vergleich zur Brille ermöglicht.

Unter dem Markennamen ECCO royal wird das neue Produkt angepriesen.Im Vergleich zu "bifokalen" Linsen können die Neuen bequem und leicht angepasst werden.

Dabei korrigieren die neuen komfortablen Sehhilfen Sehschwächen so gut, wie das bisher nur Mehrstärkenbrillen konnten.

Hört sich erstmal alles durchweg positiv an. Getestet wurden die neuartigen Haftschalen auch schon.
Vor der Produkteinführung testeten Augenoptiker aus vier europäischen Ländern die Komfort-Kontaktlinsen. Alle Probanden waren über 45 Jahre alt, alterssichtig und hatten keinerlei Erfahrungen mit Kontaktlinsen. Dennoch äußerten sie sich durchweg positiv über das Tragen von ECCO royal. Bei über 60% der Testpersonen konnten die Augenoptiker ECCO royal erfolgreich anpassen - vergleichbare Produkte erreichten bisher nur einen Wert von etwa 25%.

Link zur vollständigen Meldung: Presseportal Artikel

Posted by Marius at 01:30 | Comments (0)

Kontaktlinsen und Mobile Marketing

Zur Zeit fristet das Marketing via mobilem Endgerät noch ein Schattendasein. Ausser der SMS hat sich bisher noch keine echte Killerapplikation auf dem Markt gezeigt. Das soll sich bald ändern. Zumindest wenn es nach einigen Big Playern geht.

Besonders einfallsreich, wenn auch sicher nicht unumstritten, ist die Handy-Kampagne des US-Herstellers Johnson&Johnson, der neben diversen Haushaltschemikalien unter anderem auch Kontaktlinsen produziert. Nach den Plänen des Unternehmens sollen in Wartezimmern von Augenärzten Plakate platziert werden, die den wartenden Patienten dazu animieren, eine SMS mit dem Text "MyEye" zu versenden. Auf diese bekommt er dann 15 Minuten später eine Antwort-SMS. Zu dieser Zeit, so rechnet Johnson&Johnson, sitzt der Patient dann bereits im Behandlungszimmer und soll mit der empfangenen SMS daran erinnert werden, seinen Augenarzt speziell nach Produkten von Johnson&Johnson zu fragen.
[Quelle: mobile2day.de]

Ich glaube nicht, dass ein Patient während der Behandlung sein Handy rausholt und sich diese SMS durchliest. Zumal ja eh nichts erkennen wird wenn ihm der Arzt grad an den Augen behandelt und er nichts lesen kann. Vor allem was soll da drinstehen? Aber sicher ne gute Idee Werbeagentur-Budgets fett zu machen. Mobile Marketing steckt noch sehr in den Kinderschuhen - wie man daran unschwer erkennen kann - und wartet noch auf die wirklich guten und sinnvollen Ansätze. Wie würdet Ihr das aufziehen?

Posted by Marius at 00:53 | Comments (0)

02.07.05

Optiker ausgeplündert

(kf) Einen Schaden von mehr als 16.000 Euro richteten unbekannte Langfinger bei einem Einbruch in der Nacht zum Freitag in einem Optiker-Geschäft an der Fritz-von-Leonardi-Straße 1 an. Nach ersten Erkenntnissen hebelten die Täter ein Fenster auf und verschafften sich auf diesem Weg Zutritt in die großzügigen Verkaufsräume. Sämtliche Vitrinen und Warenständer wurden regelrecht von den Ganoven geplündert.
Nach Angaben des Geschädigten fehlen mehrere Dutzend Brillen und Brillengestelle - zum Teil von namhaften Herstellern, die in Originalkartons verpackt waren sowie Kontaktlinsen und ein Flachbildschirm. Mitsamt den stibitzten Sachen konnten die Gauner schlussendlich unerkannt das Weite suchen. Die Kripo in Hanau bittet Anwohner und Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich mit den Ermittlern unter der Hotline 06181/100 123 in Verbindung zu setzen.

[Quelle: presseportal.de]

Posted by Marius at 19:50 | Comments (0)