17.09.05

Rote-Augen-Syndrom: Tipps gegen trockene Augen.

Bildschirmarbeit ist Auslöser #1 für trockene Augen. Die Lösung für Kontaktlinsenträger ist das Umsteigen während der Bildschirmzeit auf eine Brille. Aber auch regelmäßige Pausen sind unabdingbar. Das gilt auch für "Normalseher". Blinzeln bringt auch Entlastung für die Augen. Fragt sich nur wie Ihre Kollegen reagieren ;)? Befolgt man diese Ratschläge nicht kann es zu einer chronischen Horn- und Bindehautentzündung führen. Sehstörungen sind dann aufgrund der aufgerauhten Hornhaut keine Seltenheit.

HZ-Online schreibt dazu:

Fast 40 Prozent aller Berufstätigen, die lange vor dem Bildschirm sitzen müssen, leiden unter roten Augen, Sehstörungen und Schmerzen, sagen Tübinger Mediziner. Zunächst ist nur das Wohlbefinden gestört - die Augen brennen und fühlen sich an, als ob ständig Sandkörner über die Hornhaut schleifen.

Beratung bei trockenen Augen
Telefonaktion "Trockenes Auge"
Mittwoch, 21. September, von 16 bis 18 Uhr
Telefon: 01805/ 0731 156-02
Dr. Georg Eckert und Dr. Hans-Walter Roth
weitere Infos zur Telefonaktion

Posted by Marius at 20:02 | Comments (0)